Die App wird ab Ende September in den App-Stores zum Download verfügbar sein.

Die Challenge

Mit der „Cross-Border-Challenge 2020“ wollen wir die offenen Grenzen in Europa feiern – auch und gerade in Corona-Zeiten.

Im Aktionszeitraum sollen so viele Menschen wie möglich so viele grenzüberschreitende Touren wie möglich unternehmen, in Tschechien und der nördlichen Oberpfalz. In einer eigens für die Aktion entwickelten App findet man Tourenvorschläge.

Mit der App kann man auch die eigenen Touren tracken und teilen, außerdem Fotos und Videos und die tolle Erfahrung der Grenzenlosigkeit.

 

Weitere Details zur „Cross-Border-Challenge 2020“ gibt's hier in den FAQs.

Hygiene- und Abstandregeln

Wir bitten insbesondere die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten, da in vielen Regionen gerade die Infektionszahlen steigen. Die Aktion selbst ist geeignet für Pandemie-Zeiten, da jede/r selbstbestimmt im Freien unterwegs sein kann.

Vom Besuch und von der Mitwirkung an Veranstaltungen sind Personen (Mitwirkende und Besucher:innen) ausgeschlossen, die
– in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten oder
– Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können.

Berührungspunkte mit anderen Teilnehmer:innen und Mitarbeiter:innen finden nur an den Brotzeitstationen und bei den geführten Touren statt.
Die Brotzeitstationen finden i.d.R. in bestehenden Gastronomien statt. Dort liegen die entsprechenden Hygienekonzepte vor.
Die geführten Touren werden ebenso über Kooperationspartner:innen angeboten. Für die geführten Touren ist eine Anmeldung im Vorfeld notwendig, um Gruppengröße und entsprechende Hygiene- und Abstandsregelungen planen zu können. Auch hier bitte die entsprechenden Hygienekonzepte beachten.

Grundsätzlich gilt:
die Abstandsregel von 1,5 Metern
die Husten-und Nies-Etikette ist jederzeit von allen Personen einzuhalten
in Innenräumen und bei Unterschreiten des Abstands das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Die Veranstalter der Cross-Border-Challenge 2020

Die Hauptveranstalter sind die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden mit der Projektstelle Gedenken und Versöhnung, sowie das Netzwerk Inklusion Tirschenreuth.

Die "Cross-Border-Challenge" wird gefördert von der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Tirschenreuth aus Mitteln des bundesweiten Programms "Demokratie leben!" und vom Bezirksjugendring Oberpfalz aus Mitteln des Bezirks Oberpfalz .

FAQs

Mehr Details zur Cross-Border-Challenge. Bei weiteren Fragen oder Anregungen freuen wir uns über eine Nachricht.

Wer kann mitmachen?

Absolut jeder – egal welches Alter, allein, in der Gruppe oder in der Familie, mit oder ohne Behinderung.

Wann findet die Challenge statt?

Die Cross-Border-Challenge findet vom 2. bis 11. Oktober 2020 statt.

Am 3. Oktober ist ein Aktionstag mit Brotzeitstationen und geführten Touren geplant.

Wo findet die Challenge statt?

Jede/r kann eigene Touren individuell planen und durchführen. Hauptsache sie finden zum Teil in Deutschland und zum Teil in Tschechien statt!

zu den Routen-Tipps

Wie kann man mitmachen?

Schritt 1: Installation und Information

Die App herunterladen und installieren. In der App sind viele Informationen zur Vorbereitung der Touren und zur Geschichte der deutsch-tschechischen Grenze zu finden.

 

Schritt 2: Aktion

Während der Aktionszeit eine oder mehrere Touren unternehmen. Die Touren mit der Tracking-Funktion aufzeichnen.

 

Schritt 3: Interaktion

Die Tourdaten teilen. Fotos und Videos teilen. Zu den Brotzeitstationen gehen.

Welche Touren zählen?

Alle, die an der frischen Luft und mit Bewegung verbunden sind: Wandern, Radfahren, E-Bike, Rollstuhl, Handbike, Inline-Skates, Mountainbike usw.


Auto- und Motorradtouren zählen nicht.


Wichtig ist, dass die Tour die deutsch-tschechische Grenze mindestens einmal überschreitet.

Gibt es etwas zu gewinnen?

Ja! In verschiedenen Kategorien werden Preise vergeben. 
Dazu einfach Touren, Fotos und Videos einschicken!

Mehr Infos zur Teilnahme, den Kategorien und zu den Preisen

Was sind die „Brotzeitstationen“?

Am 3. Oktober 2020 wird es mehrere Brotzeitstationen geben. Jeder, der die App hat und eine Tour gemacht hat, bekommt dort eine kostenlose Brotzeit. Außerdem besteht die Chance, mit Menschen aus Deutschland und Tschechien ins Gespräch zu kommen.

Die Orte der Brotzeitstationen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Kann man sich auch geführten Touren anschließen?

Kann man sich auch geführten Touren anschließen?

Ja! Im Aktionszeitraum werden mehrere geführte Rad- und Wandertouren angeboten.

Mehr Infos dazu hier

Was sind die Videostatements?

Wir haben Stimmen eingefangen von verschiedenen Menschen aus Deutschland und Tschechien, die über ihre Erfahrungen mit der Grenze, der Grenzöffnung und dem deutsch-tschechischen Zusammenleben berichten.

Videos ansehen

 

Alle, die mitmachen sind aufgerufen, ebenfalls in einem kurzen Video zu erzählen, welche Bedeutung die offene Grenze für sie hat.

Wo finde ich die App? 

Die Cross-Border-App ist ab Mitte September kostenlos im App Store (iOS) oder im Google PlayStore (Android) erhältlich.

Welche technischen Voraussetzungen brauche ich?

Die App läuft auf allen gängigen, mobilen Android- und Apple-Geräten. Für das Tracking muss die GPS-Funktion eingeschaltet und die Stromsparfunktionen müssen ausgeschaltet sein. Das Tracking funktioniert auch ohne Internet-Empfang auf der Strecke.

Kann ich auch ohne App mitmachen?

Ja, alle Infos inkl. der Tourenvorschläge finden sich auch auf der Website.
www.cross-border-challenge.eu

Wer organisiert die Challenge?

  • Die Evangelische Jugend im Dekanat Weiden mit ihrer Projektstelle für Gedenken und Versöhnung » www.ej-weiden.de
  • Das Netzwerk Inklusion Tirschenreuth » www.inklusion-tirschenreuth.de
  • Weitere Partner auf deutscher und tschechischer Seite. Mehr Infos dazu folgen.

 

Wer finanziert das Ganze?

Das Projekt wird gefördert durch

Passen Sie auf sich auf !

Bitte beachten: für die grenzüberschreitenden Touren einen gültigen Personalausweis mitführen.

Außerdem die aktuell gültigen Hygienerichtlinien beachten:
Die Veranstaltung findet über die Bereitstellung der App und der Internetseite cross-border-challenge.eu statt. Die Angebote werden individualisiert und in persönlicher Verantwortung wahrgenommen. Eine Anmeldung beim Veranstalter ist deswegen nicht notwendig. Die Veranstaltung findet grundsätzlich im Freien statt.

Vom Besuch und von der Mitwirkung an Veranstaltungen sind Personen (Mitwirkende und Besucher:innen) ausgeschlossen, die
– in den letzten 14 Tagen wissentlich Kontakt zu einem bestätigten an COVID-19-Erkrankten hatten oder
– Symptome aufweisen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können.

Berührungspunkte mit anderen Teilnehmer:innen und Mitarbeiter:innen finden nur an den Brotzeitstationen und bei den geführten Touren statt.
Die Brotzeitstationen finden i.d.R. in bestehenden Gastronomien statt. Dort liegen die entsprechenden Hygienekonzepte vor.
Die geführten Touren werden ebenso über Kooperationspartner:innen angeboten. Für die geführten Touren ist eine Anmeldung im Vorfeld notwendig, um Gruppengröße und entsprechende Hygiene- und Abstandsregelungen planen zu können. Auch hier bitte die entsprechenden Hygienekonzepte beachten.

Grundsätzlich gilt:
die Abstandsregel von 1,5 Metern
die Husten-und Nies-Etikette ist jederzeit von allen Personen einzuhalten
in Innenräumen und bei Unterschreiten des Abstands das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

Das Hygienekonzept können Sie gerne bei uns anfordern.

Fotos & Videos

Ein paar Eindrücke von der Natur, die Sie im Grenzland zwischen der Oberpfalz und Tschechien erwartet.